Der große Ländercheck für 2019

Der große Ländercheck für 2019

Der Bau & Immobilien Report hat auch heuer wieder erhoben, wie prall die Wohnbaufördertöpfe der Länder gefüllt sind, woher das Geld kommt und wofür es ausgegeben wird.

Dabei fällt auf, dass 2019 in vier von neun Bundesländern die Mittel gekürzt werden, vier halten das Vorjahresniveau und nur ein Bundesland stellt signifikant mehr Geld zur Verfügung. Die Möglichkeit, die Höhe des Wohnbauförderbeitrags zu ändern und selbst festzulegen, wird auch weiterhin von keinem Bundesland wahrgenommen.   

Burgenland

Niederösterreich

Oberösterreich

Salzburg

Steiermark

Wien

Vorarlberg

Tirol

Last modified onSamstag, 05 Januar 2019 23:03
back to top