Buchtipp: Tatort Schule

Buchtipp: Tatort Schule

Vor mehr als zehn Jahren veröffentlichte der Bildungsexperte Andreas Salcher seinen Bestseller über das österreichische Schulsystem. Seither hat sich wenig geändert – mit ein Grund für die Überarbeitung und Neuauflage des Buches. »Die Feinde des talentierten Schülers leben noch und erfreuen sich bester Gesundheit«, schreibt Salcher.

Als Feinde sieht er jedoch nicht – wie häufig missverstanden wurde – die Lehrerinnen und Lehrer, sondern all jene, die sich mit den niedrigen Ansprüchen an den Schulen zufrieden geben. Jugendliche, die nach neun Schuljahren nicht sinnerfassend lesen können oder die Grundrechnungsarten nicht beherrschen, sind ein Alarmzeichen. Dennoch fielen die angekündigten Reformen halbherzig aus, einige Tabus  wurden nie angepackt. »Die Revolution des Lernens lässt sich nicht mehr aufhalten«, meint Salcher. Einige wenige »Leuchtturmschulen« werden nicht ausreichen.

Andreas Salcher:  Der talentierte Schüler und seine ewigen Feinde.
Ecowin Verlag 2019
ISBN: 978-3-7110-0241-9

back to top